Gentechnik

Nobelpreisträger für Medizin gestorben

Veröffentlicht: 29.10.2007, 05:00 Uhr

STANFORD (dpa). Professor Arthur Kornberg, Nobelpreisträger für Medizin von 1959, ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Der Biochemiker hatte den Nobelpreis für die Aufklärung der biologischen Synthese der Erbsubstanz DNA erhalten.

Kornberg war zusammen mit seinem Kollegen Professor Severo Ochoa ausgezeichnet worden. Die Arbeiten von Kornberg und Ochoa bildeten die Grundlage für die gezielte Veränderung von Genen. Ihre Erkenntnisse haben die Entwicklung vieler neuer Medikamente etwa zur Behandlung bei Krebs und Virusinfekten ermöglicht.

Arthur Kornberg ist nicht der einzige Nobelpreisträger der Familie: Sein Sohn Roger erhielt 2006 den Nobelpreis für Chemie ebenfalls für Arbeiten an DNA-Enzymen.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden