Online-Datenbank für individuelle Krebstherapie

Veröffentlicht:

BERLIN (ugr). Mit einer neuen Krebsdatenbank können Ärzte Therapieempfehlungen, die auf aktuellen Leitlinien und Forschungsergebnissen sowie laufenden Therapiestudien basieren, abrufen - individuell zugeschnitten auf jeden Patienten.

Jedes Jahr werden etwa 1500 wissenschaftliche Arbeiten über neue Therapiemöglichkeiten publiziert. Da es hierzu keine zentrale Informationssammlung gibt, verbringen Ärzte häufig viel Zeit damit, für einen einzelnen Patienten die beste Therapie herauszusuchen. Das internetbasierte System liefert maßgeschneiderte Therapieempfehlungen, die etwa die Lebensqualität berücksichtigen, eine Übersicht über Leitlinien und Studien sowie standardisierte Behandlungsschemata.

Die Datenbank kann nach Angaben der EviMed Online GmbH in Köln auf jedem gängigen internetfähigen Klinikcomputer problemlos arbeiten - zusätzliche Installationen sind nicht notwendig, wie es beim Deutschen Krebskongress in Berlin hieß. Auch vom iPhone kann man direkt auf das System zugreifen.

www.evimed-ois.com

Mehr zum Thema

Veranstaltungsreihe #ONKODIGITAL

Krebsmedizin: Keine Angst vor mehr KI

Kooperation | In Kooperation mit: Roche Pharma AG und Pfizer Pharma GmbH
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Referentenentwurf

„Gesundes-Herz-Gesetz“: Die Statin-Gießkanne für Deutschland?

Untypisches Krankheitsbild

Kasuistik: Hinter dieser Appendizitis steckte ein Bakterium

Lesetipps
Globuli in Fläschchen

© ChamilleWhite / Getty Images / iStock

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt