Vogelgrippe

Pandemieschutz - Hausärzte im Fokus

FRANKFURT/MAIN (ine). Im Falle einer Grippe-Pandemie sind Hausärzte wichtige Akteure - darüber sind sich die Experten einig. Wie dies im Notfall aussehen soll, das ist in vielen Bundesländern noch nicht geklärt.

Veröffentlicht: 28.02.2006, 08:01 Uhr

Der nationale Pandemieplan, der von Experten des Robert-Koch-Institutes in Berlin erarbeitet worden ist, sieht unter anderem vor, daß jedes Bundesland mobile Ärzte- und Expertenteams aufbaut und auch deren Einsätze koordiniert. Zudem sollen Kranke möglichst lange ambulant behandelt werden, damit Klinikbetten für Schwerkranke freibleiben.

Wie dies im Notfall aussehen soll, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. So hat etwa Bayern einen speziellen Handlungsleitfaden für Ärzte herausgegeben, in Mecklenburg-Vorpommern überprüfen Hausärzte derzeit, welche Möglichkeiten es gibt, separate Wartebereiche für Patienten mit Influenza-Verdacht einzurichten.

Ganz anders sieht es mit dem Krisen-Management in Niedersachen und Sachsen aus. Dort laufen die Vorbereitungen auf Ministeriumsebene gerade erst an. Auch in vielen anderen Bundesländern sind Ärzte, die wissen wollen, was auf sie im Falle einer Pandemie zukommt, auf die Infos von Körperschaften und Ärztekammern angewiesen. Viele Körperschaften und Kammern haben ihre Tips ins Netz gestellt

Lesen Sie dazu auch: Grippe-Pandemie - so bereiten sich die 16 Bundesländer darauf vor Kommentar: Unverbindlich handlungsfähig

Lesen Sie auch: Asiatische Strategie gegen H5N1: Schlachten und Impfen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Machen oder nicht? Am Donnerstag diskutierte der Deutsche Ethikrat über das „Recht auf Selbsttötung.

Debatte im Ethikrat

Was heißt eigentlich „freies Sterben“?

Preis fürs Ehrenamt: Der diesjährige Springer Medizin Charity Award wurde am Donnerstagabend an drei Preisträger verliehen.

Virtuelle Springer Medizin Gala

Charity Award 2020 – Ehrungen für das Ehrenamt