Skelett- & Weichteilkrankheiten

Preis für Op-Roboter

Veröffentlicht:

MANNHEIM (Rö). Die Entwicklung eines neuartigen Operationsroboters ist mit einer Auszeichnung, dem Walter-Reis-Innovationspreis, bedacht worden. Der Roboter ist von Forschern des Mannheimer Uniklinikums und des zentralen Institutes für Technische Informatik der Universität Heidelberg voran getrieben worden. Der "Intelligent Tool Drive" genannte Roboter soll operierenden Ärzten helfen, besonders exakt in Knochen zu bohren oder zu fräsen. Die Operateure halten das Gerät in der Hand - wesentlicher Unterschied zu bisherigen Operationsrobotern.

Mehr zum Thema

Digitale Innovationen

Studentische Rheuma-App prämiert

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Bundesgesundheitsminister bei der Eröffnung des 126. Deutschen Ärztetags. Bei der neuen GOÄ beißt BÄK-Präsident Reinhardt bei Karl Lauterbach auf Granit.

© Michaela Illian

126. Deutscher Ärztetag

Lauterbachs Reform-Agenda lässt die GOÄ außen vor