Demenz

Preis verliehen: Wie wirken Alzheimergene?

Veröffentlicht:

FRANKFURT AM MAIN (eb). Professor Paul Saftig von der Uni Kiel hat den mit 100 000 Euro ausgezeichneten Hans und Ilse Breuer Preis für Alzheimerforschung erhalten. Der Preis ist die höchst dotierte Auszeichnung für Alzheimerforschung.

Mit dem Preis werden Forscher unterstützt, die zu entscheidenden Fortschritten beitragen. Die Arbeit von Saftig ist für das Verständnis der Erkrankung und die Entwicklung entsprechender Medikamente von herausragender Bedeutung, so Professor Christian Haass von der Uni München.

Der Wissenschaftler war an der Identifizierung der biologischen Funktion von drei Genen beteiligt, die die Alzheimerscheren kodieren, die für die Entstehung der giftigen Ablagerungen verantwortlich sind.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bundeskanzlerin Merkel: Deutschland steht an der Schwelle zu einer neuen Phase der Pandemie, „in die wir nicht mit Sorglosigkeit, aber doch mit berechtigten Hoffnungen hineingehen können

Auf dem Weg aus dem Shutdown

Merkel setzt auf zwei Helfer gegen das Coronavirus