Infektionen

Prionentheorie angezweifelt

Veröffentlicht: 26.10.2007, 06:00 Uhr

EDINBURGH (ddp). Prionen sind womöglich doch nicht die Erreger von BSE oder Creutzfeldt-Jakob, vermuten Forscher um Dr. Rona Barron aus Edinburgh.

Im Gehirn von Mäusen mit einer BSE-ähnlichen Krankheit fanden sie trotz eindeutiger Symptome nur geringe Spuren der ungewöhnlich gefalteten Prionproteine, die als alleiniger Auslöser von Prionenerkrankungen gelten.

Dennoch ließen sich mit dem Hirngewebe weitere Mäuse infizieren, so das Magazin "New Scientist" in der aktuellen Ausgabe. Prionenaggregate wären demnach eher eine Begleiterscheinung als ein Krankheitsauslöser.

Mehr zum Thema

MSD

PNEUMOVAX®23 für Deutschland aus Japan

Covid-19-Patienten

Wo es an der Verteilung von Corona-Patienten hakt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Grund für späten Notruf?

Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden