Kopfschmerzen

Rauchen fördert Migräne-Anfälle

Veröffentlicht: 26.06.2009, 04:56 Uhr

SANTANDER (Rö). Raucher haben gehäuft Kopfschmerzen, vor allem Migräne. Dies belegt eine spanische Studie. Sie hat zudem ergeben, dass das Rauchen von mehr als fünf Zigaretten täglich das Auslösen von Migräneanfällen fördert.

Das berichtet Dr. Julio Pascual von der Universität Santander (The Journal of Headache and Pain 10 (2), 101, April 2009). Der Wissenschaftler hatte für seine Studie 361 Medizinstudenten untersucht. 16 Prozent von ihnen hatten Migräne, 29 Prozent waren Raucher.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?
Update

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden