Epilepsie

Raucher haben erhöhtes Risiko für Epilepsie

Veröffentlicht:

BOSTON (ars). Zu den vielen Nachteilen des Rauchens gehört auch dieser: Es erhöht das Risiko für epileptische Anfälle, und zwar fast um das Dreifache. Das belegt die prospektive Auswertung von Daten der Nurses' Health Study II mit 116 608 Frauen.

Gute Nachrichten dagegen gibt es für Kaffee- und Alkohol-Liebhaber: Ein moderater Konsum dieser Genussmittel wirkt sich nicht auf die Wahrscheinlichkeit für Krampfanfälle aus, berichten Forscher aus Boston (Epilepsia online).

Mehr zum Thema

Medizintechnik

Individuelle Hirnstimulation für Epileptiker

Deutscher Schmerzkongress

Cannabis: Schmerzmediziner vermissen weiterhin Evidenz

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel