Rheuma

Rheuma - da leiden auch die Partner mit

Veröffentlicht:

ROM (hub). Die Partner von Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) leiden indirekt ebenfalls unter der Erkrankung. So zeigen sie sich häufig sehr betrübt über das Schicksal ihres RA-kranken Partners und auch sie haben häufig das Gefühl eines Zukunftsverlustes. In der in Rom beim EULAR vorgestellten Umfrage wurde oft auch von den Partnern die Hoffnung geäußert, mit Medikamenten bekäme man die Erkrankung schon schnell in den Griff. Partner und Patienten begreifen erst mit der Zeit, dass eine RA eine chronische Erkrankung ist und in der Regel einer Dauertherapie bedarf (Abstract OP0227-HP).

Mehr zum Thema

Autoimmunerkrankungen und SARS-CoV-2

Methotrexat-Pause nach COVID-Impfung könnte gute Idee sein

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach ersten Kassen-Daten zu den Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung waren COVID-19-Patienten, die im Krankenhaus beatmet werden mussten, anschließend durchschnittlich 190 Tage lang krankgeschrieben.

© © nmann77 / Fotolia

Neue Studie der Techniker

Erst Corona, dann Long-COVID, anschließend lange AU