Arthrose

Rheumazentrum programmiert Zellen neu

Das Deutsche Rheuma-Forschungszentrum Berlin kooperiert bei der Erforschung der Arthrose.

Veröffentlicht: 04.04.2016, 18:00 Uhr

BERLIN. Einen neuen Einstieg in die Arthroseforschung wagt das Deutsche Rheuma-Forschungszentrum Berlin.

Unter Leitung von Professor Max Löhning haben vor kurzem die Arbeiten an einem Projekt begonnen, mit dem erstmals Arthrose auslösende knorpelbildende Zellen so umprogrammiert werden sollen, dass sie wieder funktionsfähigen Knorpel aufbauen.

Sponsor ist die Willy Robert Pitzer Stiftung. (af)

Mehr zum Thema

Barmer-Studie

Arthrose-Patienten nutzen Physiotherapie zu selten

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Honorarverhandlungen 2021 sind schon geplatzt

Nullrunde?

Honorarverhandlungen 2021 sind schon geplatzt

Russland lässt weltweit ersten Corona-Impfstoff zu

Adenovirus-Vakzine

Russland lässt weltweit ersten Corona-Impfstoff zu

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden