Morbus Parkinson

Ropinirol in neuer Galenik bewährt sich bei Parkinson

Veröffentlicht:

KANSAS CITY (eb). Derzeit wird eine neue Retardformulierung des Dopamin-Agonisten Ropinirol (Requip®) klinisch geprüft. Die neue Formulierung setzt den Wirkstoff kontinuierlich über 24 Stunden frei, teilt GlaxoSmithKline mit. Sie muss nur einmal täglich eingenommen werden. Mit der bisher erhältlichen Formulierung ist eine dreimal tägliche Einnahme nötig.

Dass sich auch die Retardformulierung gut zur Parkinsontherapie eignet, berichten US-Forscher aus Kansas City (Neurology 68, 2007, 1108). In einer Studie erhielten knapp 400 Patienten, die bereits Wirkungsfluktuationen hatten, zur bisherigen Therapie entweder Placebo oder die neue Ropinirol-Formulierung. Nach sechs Monaten hatten Off-Phasen mit Ropinirol im Schnitt um 2,1 Stunden, mit Placebo um 0,3 Stunden pro Tag abgenommen.

Mehr zum Thema

Erfinderpreis 2022

Europäisches Patentamt kürt Erfindungen in der Medizin

Neuer Diagnostikansatz

Parkinson-Nachweis im Blut geglückt

Das könnte Sie auch interessieren
Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

© Tania Soares | EyeEm

Corona und Depression

Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

© koto-feja, LordRunar | iStock

So wirkt Johanniskraut

Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

© ChristianChan | iStock

Depressionen behandeln

Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Rezept gegen Krankenkassendefizit: Mit spitzem Stift und kleinteilig gerechnet.  lovelyday12 / stock.adobe.com

© lovelyday12 / stock.adobe.com

Entwurf noch nicht in der Ampel-Koalition konsentiert

GKV-Stabilisierungsgesetz steht auf wackeligem Untergrund

Wichtige Medizinprodukte sollten nicht nur ein technisches Gütesiegel vorweisen können, fordert die Barmer.

© lukszczepanski / stock.adobe.com

Barmer Hilfsmittelreport

Kasse will Nutzenbewertung für teure Medizinprodukte