Homöopathie

Samuel Hahnemann und das Simile-Prinzip

Veröffentlicht: 04.12.2006, 08:00 Uhr

Samuel Hahnemann (1755 bis 1843) ist der Begründer der Homöopathie. Durch Selbstversuche an sich und seinen Kindern kam er dem Simile-Prinzip auf die Spur: Die Symptome, die ein Arzneimittel bei Gesunden auslöst, sind auch die Symptome, gegen die es bei Kranken hilft.

Die Ergebnisse veröffentlichte er 1796 im "Journal der practischen Arzneykunde". Dieses Datum gilt als die Geburtsstunde der Homöopathie. 1810 erschien Hahnemanns Hauptwerk, das "Organon der rationellen Heilkunde", das heute noch als "Bibel der Homöopathie" gilt. (ug)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Sozialstation betreibt MVZ

Neuartiges Versorgungsmodell

Sozialstation betreibt MVZ

Übertragung zunehmend von Mensch zu Mensch

Neues Coronavirus

Übertragung zunehmend von Mensch zu Mensch

Länder wollen „ambulantes“ Türchen offenhalten

Reform der Sektoren

Länder wollen „ambulantes“ Türchen offenhalten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden