Schlaue Kinder: Die Milch macht's

NEU-ISENBURG (BS). Muttermilch beschleunigt die geistige Reifung der Kinder. Im Alter von fünf Jahren sind Stillkinder den "Flaschenkindern" in ihrer kognitiven Entwicklung Monate voraus.

Veröffentlicht:

Für die Studie wurden Daten von 11 879 Kindern ausgewertet, darunter 778 Frühgeburten (J Pediatr 2012; 160: 25-32). Erfasst wurde nicht nur, ob und wie lange die Mütter gestillt hatten, sondern auch möglichst viele ihrer Lebensumstände, von denen ein Einfluss auf die geistige Entwicklung eines Kindes zu erwarten ist.

Der kognitive Stand der Kinder im Alter von fünf Jahren wurde mit der British Ability Scales (BAS, 2. Ausgabe) beurteilt. Verwendet wurden die drei Subskalen zu Wortschatz, Konstruktion von Mustern und Ähnlichkeit von Bildern.

Die Kinder schnitten in allen drei Tests umso besser ab, je länger sie gestillt worden waren. Allerdings hatten Mütter, die stillten, seltener in der Schwangerschaft geraucht und besaßen einen höheren Bildungsgrad als Mütter, die ihren Kindern ausschließlich die Flasche gaben.

Aber auch wenn solche Faktoren herausgerechnet wurden, blieben die Stillkinder im Vorteil: Planmäßig geborene Kinder, die mindestens sechs Monate die Brust bekommen hatten, waren etwa in ihrem Wortschatz zwei bis drei Monate weiter als Kinder, die nie gestillt worden waren. Bei den zu früh geborenen Kindern war der Effekt noch deutlicher.

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

© Tania Soares | EyeEm

Corona und Depression

Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

© koto-feja, LordRunar | iStock

So wirkt Johanniskraut

Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

© ChristianChan | iStock

Depressionen behandeln

Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare lesen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

MVZ im Turbo-Modus

Von zwei Freunden zu MVZ-Inhabern mit 78 Mitarbeitern