Pädiatrie

Schnelle Hilfe für Kinder in Not

Veröffentlicht: 15.06.2007, 08:00 Uhr

HANNOVER (dpa). Im Kampf gegen die Vernachlässigung von Kindern haben Kinderschutzzentren schnelle Hilfen von Geburt an für Familien in Not gefordert.

"Wir können Kinder nur schützen, wenn wir so schnell wie möglich Kontakt zu den Familien erhalten und eine Beziehung aufbauen", sagte der Bundesgeschäftsführer der Kinderschutzzentren, Arthur Kröhnert, in Hannover. Kinderärzte müssten Probleme frühzeitig melden können, ohne das Vertrauensverhältnis zu den Familien zu gefährden.

Mehr zum Thema

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Spahn übernimmt auch die Arzneimittelversorgung

Corona-Gesetzgebung

Spahn übernimmt auch die Arzneimittelversorgung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden