Schilddrüsen-Erkrankungen

Schwangere brauchen ausreichend Selen

Veröffentlicht: 26.05.2010, 16:16 Uhr

FELLBACH (eb). Wenn frischgebackene Mütter plötzlich scheinbar grundlos niedergeschlagen sind, hat dies oft einen ernsten Hintergrund: eine Wochenbettdepression. An dieser psychischen Störung leiden etwa zehn bis zwanzig Prozent der jungen Mütter. Eine Wochenbettdepression kann viele Ursachen haben. Eine ist eine neu auftretende Unterfunktion der Schilddrüse - die Post-partum-Immunthyreoiditis. Besonders in der Schwangerschaft sollte deshalb die Selen-Versorgung ausreichend sein, rät Professor Heinz G. Bohnet als Referent des Fortbildungs-Kolleges Gyn-Depesche.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gesichtsmasken können dazu beitragen, dass die Träger die Abstandsregeln missachten,

COVID-19-Splitter

Schwangere sind besonders gefährdet

Muster auf Basis des Maschinellen Lernens erkennen, ist eine Stärke, die Künstliche Intelligenz zum Beispiel bei der Diagnostik einbringen könnte.

Enquete-Kommission

Der Arzt steht über der Künstlichen Intelligenz