Mutterschutz

Schwangere mit Diabetes früher erkannt

Veröffentlicht: 11.08.2016, 17:07 Uhr

BERLIN. Das 2011 in die Mutterschaftsrichtlinien aufgenommene Screening auf Gestationsdiabetes (GDM) ist offenbar sehr erfolgreich.

"Der Anteil der Erkrankungen, die bereits zwischen der 24. bis 28. Schwangerschaftswoche erkannt werden, ist binnen fünf Jahren von 27 auf 33 Prozent gestiegen", berichtet Dr. Helmut Kleinwechter aus Kiel in einer Mitteilung der Deutschen Diabetes Gesellschaft.

Das Wissenschaftliche Institut niedergelassener Diabetologen (windiab) hatte 2334 GDM-Fälle von 2009/10 und 4640 von 2013/14 miteinander verglichen. (eis)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Was kann ein GLP-1-RA?

Start in die Injektionstherapie

Was kann ein GLP-1-RA?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Studienlage im Überblick

GLP-1-RA für Erstverordner

Studienlage im Überblick

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Spahn spürt Rückenwind bei Organspende

Transplantationsmedizin

Spahn spürt Rückenwind bei Organspende

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden