USA

Sieben Kinder sterben nach Viren-Ausbruch

Veröffentlicht:

NEW YORK. Nach dem Ausbruch einer Viruserkrankung in einer Klinik nahe New York sind sieben Kinder ums Leben gekommen.

Elf weitere Kinder hätten sich mit dem Adenovirus infiziert, teilte das zuständige Gesundheitsministerium am Mittwoch mit.

Die Klinik im Bundesstaat New Jersey liegt etwa anderthalb Autostunden von New York entfernt. Dort sind unter anderem Kinder untergebracht, die besonders anfällig für Krankheiten sind. (dpa)

Mehr zum Thema

Atemwegsinfekte

Sanofi reduziert den Preis für RSV-Prophylaxe Nirsevimab

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Schulgesundheitsfachkräfte gefordert

Wenn der Pflegebedarf von Kindern die Schulpflicht gefährdet

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nephrologe rät:

RAS-Blocker bei Hyperkaliämie möglichst nicht sofort absetzen

Lesetipps