Asthma/COPD

Situation in der EU bei Beta-Mimetika anders als in USA

Veröffentlicht:

BONN (eb). Bei langwirksamen Beta-Mimetika (LABA, Formoterol, Salmeterol) sind derzeit in der EU keine sofortigen Maßnahmen vorgesehen, teilt die Arzneimittelbehörde BfArM mit. Die US-Behörde FDA hatte 2008 eine Nutzen-Risiko-Analyse der LABA vorgenommen. Ergebnis: Die LABA-Therapie war bei Asthma-Patienten mit einem erhöhten Risiko etwa für asthmabedingte Klinikaufnahmen und Todesfälle assoziiert. Allerdings erhielten nur 55 bis 65 Prozent der Patienten eine Kortikoid-Basistherapie, so das BfArM. Anders in Deutschland und der EU. Hier gebe es im Regelfall inhalative Kortikoide (ICS) als Basistherapie und LABA nur zusätzlich, wenn die ICS-Therapie nicht ausreichend wirksam ist.

Mehr zum Thema

Vorstellung auf der CES 2022

Mittels Audio-KI kindliches Asthma aufspüren

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Blautöne wirken beruhigend: Im Wartezimmer des Kardiologen Dr. Nils Jonas aus Heitersheim sind Bilder der Malerin Gerlinde Dettling zu sehen.

© Dr. Nils Jonas

Gemälde, Skulpturen, Siebdrucke

Die Kunst der Praxis

Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab