Rheuma

Spezial-Sprechstunde zur Rheumafrühdiagnose

Veröffentlicht:

BERLIN(eb). Damit Patienten mit Symptomen einer entzündlichrheumatischen Erkrankung zügig zum Spezialisten kommen, bieten viele Rheumatologen spezielle Frühdiagnose-Sprechstunden an. Entscheidend ist, dass Hausärzte Patienten an die Fachärzte vermitteln und die Verdachtsdiagnose und die Entzündungsparameter durchgeben. Adressen der Ärzte und Institutionen mit Frühdiagnose-Sprechstunden gibt es im Internet bei den Regionalen Kooperativen Rheumazentren.

www.dgrh.de/rheumalandkarte.html

Mehr zum Thema

Rheumatologie

Weniger Operationen bei Rheumapatienten

Rheumatoide Arthritis: Interimsanalyse der Real-World-Studie COMPACT

Wirksamkeit und Sicherheit des Etanercept-Biosimilars SDZ-ETN im klinischen Alltag

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Hexal AG, Holzkirchen
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Bayern-Spieler Joshua Kimmich beim Bundesligaspiel der Münchner gegen Hoffenheim.

© Sven Hoppe/dpa

Leitartikel

Kimmichs Impf-Bedenken und die Frage, wer was warum will

Die AU zur Vorlage bei der Krankenkasse – seit Oktober sollte diese auch elektronisch übermittelt werden können. Inzwischen reduziert sich offenbar auch die Fehlerquote.

© Ulrich Baumgarten / picture alliance

Exklusiv Nach holprigem Start

gematik: Bei elektronischer AU sinkt Fehlerquote deutlich