Gentechnik

Stiftungsprofessur für Forschung mit Stammzellen

Veröffentlicht: 11.04.2006, 08:00 Uhr

BAD HOMBURG (eb). An der Ludwig-Maximilians-Universität München wird mit Mitteln der Else-Kröner-Fresenius-Stiftung eine Stiftungsprofessur zur Stammzellforschung eingerichtet. Die Stiftung stellt dafür mehr als eine Million Euro zur Verfügung.

Die Stiftungsprofessur wird interdisziplinäre Forschungsprojekte zum Nutzen hämatopoetischer Stammzellen aus Nabelschnurblut koordinieren und betreuen. Dazu gehört auch die wissenschaftliche Leitung eines Verbundprojektes, in dem Aktivitäten zur Knochenmarksspende in Bayern koordiniert werden.

Mehr zum Thema

CRISPR/Cas9-Verfahren

Chemie-Nobelpreis für Entdeckung der Genschere

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Inhalierte Asthma-Präparate mit Kortison – eine Gefahr für die Knochengesundheit?

Risiko steigt mit der Dosis

Auch inhalative Steroide gehen Asthmapatienten an die Knochen

Schneller Rat vom Arzt per Videosprechstunde.

Eckpunkte Digitalisierungsgesetz

Bald 30 Prozent der EBM-Leistungen per Videosprechstunde?