Allergien

Stipendium für Studie zum Bauernhof-Effekt

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (ars). Verändert das Aufwachsen auf einem Bauernhof das Erbgut von Kindern so, dass sie seltener an Asthma erkranken? Damit er diese These untersuchen kann, erhält Sven Michel von der Uni München ein Stipendium von GlaxoSmithKline in Höhe von 19 000 Euro.

Basis der Arbeit ist der jüngst wieder bestätigte Befund, dass Kinder auf dem Land seltener an Asthma erkranken als in der Stadt. Michel will nun die Einflüsse von Genen und Umwelt bei Kindern mit und ohne Asthma prüfen. Die Daten erhält er aus einer europaweiten Kohortenstudie, teilt das Unternehmen mit.

Mehr zum Thema

Pollen

Neues Allergen aus der Esche identifiziert

Regionale Unterschiede in Westfalen-Lippe

Kasse und Ärzte werben für Asthma-DMP

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
1,2 Prozent mehr Honorar aus ihrer vertragsärztlichen Tätigkeit erzielten niedergelassene Ärzte im Jahr 2018 im Vergleich zu 2017.

Honorare in 2018

Leichter Kaufkraftverlust bei Kassenärzten

Im März zählte die BKK 59 AU-Tage je 10000 Beschäftigten.

BKK-Gesundheitsreport 2020

Corona lässt den Krankenstand Achterbahn fahren