Magdalenenstift

Suchtklinik in Chemnitz feiert Jubiläum

Veröffentlicht:

CHEMNITZ. Mit einem Tag der offenen Tür feiert die Suchtfachklinik Magdalenenstift in Chemnitz am 1. Dezember ihr 25-jähriges Bestehen. In dem Haus werden seit 1990 bis zu 30 alkohol- und medikamentenabhängige Männer behandelt, wie die Diakonie Stadtmission Chemnitz mitteilte.

Die Klinik verfügt über Räume für Psycho-, Arbeits- Gestaltungs- und Bewegungstherapie. Betreut werden die Patienten von einem Team aus Ärzten, Psychotherapeuten, Sozialarbeitern, Ergotherapeuten und dem Pflegepersonal. Beim Tag der offenen Tür ist das Haus von 13 bis 17.30 Uhr für Besucher geöffnet. (lup)

Weitere Informationen gibt es auf www.suchtfachklinik-magdalenenstift.de.

Mehr zum Thema

Einweg-E-Zigaretten beliebt

Trend zum Nichtrauchen hält bei Jugendlichen an

Antwort auf parlamentarische Anfrage

Regierung plant keine höhere Tabaksteuer

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Alexander Baasner und Dr. Stefan Spieren (v.l.) haben die Idee der Digitalen Hausärztlichen Versorgungsassistenten (DIHVA) entwickelt.

© Digitales Facharzt- & Gesundheitszentrum

Neues Berufsbild

Bürger als Assistenten: Hausarzt entwickelt Idee der DIHVA

Patient bei einer Videosprechstunde mit Ärztin

© AJ_Watt / Getty Images / iStock

Digitale Gesundheitsanwendungen

DiGA oder doch lieber App?