TIP

TSH-Wert im unteren Normbereich ist o.k.

Veröffentlicht: 17.01.2007, 08:00 Uhr

Bei einer Substitution mit Levothyroxin sollte der TSH-Spiegel im niedrigen Normbereich liegen. Die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie gibt als Zielbereich 0,3 bis 1,2 mU/l an. So könne bei Patienten, die eine Schilddrüsenhormon-Substitution bekommen, oft eine therapiebedingte Gewichtszunahme vermieden werden, sagt Professor Karl-Michael Derwahl aus Berlin.

Denn je höher der TSH-Wert, um so niedriger der EnergieGrundumsatz - nicht nur bei manifester Hypothyreose, sondern schon bei kleinen TSH-Änderungen: Eine dänische Studie bei Frauen mit gesunder Schilddrüse habe eine gleichmäßige Zunahme des BMI mit dem TSH-Wert bereits innerhalb des Normbereiches ergeben.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden