Erkältungs-Krankheiten

Training schützt vor Infekten der Atemwege

Veröffentlicht: 30.10.2006, 08:00 Uhr

SEATTLE (Rö). Regelmäßiges, moderates Training ist nicht nur gut für Herz und Kreislauf. Auch die Rate von Erkältungskrankheiten nimmt ab. Dies legen die Ergebnisse einer Studie nahe, die in der November-Ausgabe des "American Journal of Medicine" veröffentlicht werden.

Dr. Jessica Chubak aus Seattle hatte 115 Frauen mit Übergewicht in eine Studie aufgenommen. Die Frauen trainierten 45 Minuten täglich schnelles Gehen, fünfmal pro Woche, oder sie machten einmal pro Woche Dehn-Übungen. Im folgenden Jahr hatten von denen, die regelmäßig trainierten, 30 Prozent einen grippalen Infekt, von den anderen 48 Prozent.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
WHO stoppt Tests zu Hydroxychloroquin

COVID-19

WHO stoppt Tests zu Hydroxychloroquin

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Studie ACTT

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden