Allgemeinmedizin

Transplantiertes Gesicht - Isabelle Dinoire zufrieden

Veröffentlicht: 14.12.2007, 05:00 Uhr

BOSTON (dpa). Isabelle Dinoire, die erste Frau mit einem großflächig transplantierten Gesicht, ist sehr zufrieden. Das berichten die behandelnden Ärzte (NEJM 357, 2007, 2451). Dinoire hatte nach schweren Hundebissverletzungen im November 2005 Nase, Mund und Kinnpartie einer hirntoten Spenderin erhalten (wir berichteten). Nach 12 Monaten konnte Dinoire wieder normal essen und trinken, nach 18 Monaten richtig lächeln. 18 und 214 Tage nach der Op kam es zu Abstoßungsreaktionen, die mit Medikamenten überwunden werden konnten.

Zwei weitere ähnliche Transplantationen gab es 2006 in China und im Januar 2007 in Frankreich.

Mehr zum Thema

Robert Koch-Institut

Grippewelle ist abgeflacht

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden