Diabetes mellitus

Unblutige Messung - kein Land in Sicht

Veröffentlicht:

Ein seit langem gehegter Traum vieler Diabetiker ist die unblutige Glukosemessung. In den vergangenen Jahren hatten einige Unternehmen bereits einige Systeme dafür entwickelt und teilweise auf den Markt gebracht. Allerdings seien alle wieder verschwunden, weil sie keine wirklich verlässlichen Messwerte unter Praxisbedingungen liefern konnten, so Professor Helmut R. Henrichs aus Quakenbrück, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Diabetes-Technologie.

Faktoren wie Hauttyp, Hautfarbe, Hautirritationen, Schwitzen oder fieberhafte Zustände führten zu nicht akzeptablen Messabweichungen. Teilweise wurden die Systeme nicht von den Patienten akzeptiert oder es gab technische und Kostenprobleme, so Professor Lutz Heinemann vom Profil Institut für Stoffwechselforschung in Neuss. Zudem steht den Entwicklungskosten eine zurückhaltende Erstattung durch Krankenkassen gegenüber, solange kein Beleg für den medizinischen Nutzen erbracht worden ist. (ner)

Lesen Sie mehr im Special: Blutzucker-Selbstmessung

Mehr zum Thema

2. Preis Charity Award 2021

AGPD: Kampagne gegen Ketoazidose bei Kindern

Charity Award 2021

Spahn: Der Sozialstaat schafft Sicherheit

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare
Veröffentlichte Meinungsäußerungen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung und Haltung der Ärzte Zeitung.
Dieter Döring

Unblutige Messung - kein Land in Sicht

Hier sollte unbedingt mehr Geld in die Forschung gesteckt werden. Das wäre dann gut angelegt.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Thoraxchirurg Dr. Günther Matheis.

© Porträt: Engelmohr | Hirn: gran

„ÄrzteTag“-Podcast

„Dann geht die Freiberuflichkeit von uns Ärzten flöten!“

Illustration vom Auslöser der Legionärskrankheit, Bakterien der Gattung Legionella, in den Alveolen.

© Dr_Microbe / Getty Images / iStock

RKI-Bericht

Auffälliger Trend bei Legionärskrankheit

Impetigo bei einem fünf Jahre alten Kind.

© FotoHelin / stock.adobe.com

practica 2021

Bei Impetigo contagiosa ist Abstrich meist überflüssig