Diabetes mellitus

Verbessert intranasales Insulin das Gedächtnis?

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (eb). Studien bei Gesunden haben Hinweise darauf erbracht, dass Insulin - als Nasenspray verabreicht - Gedächtnisleistungen verbessert. Dabei gab es keine Auffälligkeiten in Bezug auf Nebenwirkungen.

In der randomisierten und kontrollierten klinischen Studie INSULA soll geprüft werden, ob dieses Ergebnis unter anderen auch bei Typ-2-Diabetikern bestätigt werden kann. Dafür wird vier Monate lang die Wirkung von intranasal verabreichtem Insulin auf das Gedächtnis und andere Funktionsbereiche des Gehirns untersucht und geprüft, ob diese Anwendung sicher ist.

Kontakt für Patienten mit Typ-2-Diabetes: Dr. Manfred Hallschmid, Lübeck, Tel.: 0451 / 5 00 53 55, E-Mail: INSULAStudie@googlemail.com

Mehr zum Thema

Gastbeitrag

Ein Insulinmangel-Diabetes wird oft verkannt

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Warten auf den PCR-Test: Abstrichröhrchen.

© Uwe Anspach / dpa

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten

Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Corona-Impfpflicht im Gesundheitswesen