WHO empfiehlt Grenzwert für Melamin-Aufnahme

Veröffentlicht:

GENF (eb). Ein international besetztes Expertengremium hat eine tolerierbare tägliche Aufnahme (TDI) für Melamin festgelegt. Das ist die Chemikalie, die kürzlich in kontaminier-ten Milchprodukten gefunden worden ist - fast ausschließlich in China. Der TDI-Wert ist das Ergebnis eines Expertentreffens, das die Weltgesundheitsorganisation in Ottawa in Kanada abgehalten hatte.

Der jetzt festgelegte TDI-Wert ist niedriger als die bisherigen in einigen Ländern vorgeschlagenen Werte. Der jetzt festgelegte höchste Wert beträgt 0,2 mg/kg Körpergewicht. Auf dieser Basis kann eine Person mit einem Körpergewicht von 50 Kilogramm maximal 10 mg der Substanz täglich aufnehmen.

Eine Zusammenfassung findet man auf der Internet-Seite der WHO Food Safety

Mehr zum Thema

Britische Registeranalyse

Bessere Prognose bei seltener als bei üblicher Nierenerkrankung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Lesetipps