Reisemedizin

Warnung vor Dengue-Fieber in Kambodscha

Veröffentlicht: 17.07.2007, 08:00 Uhr

DÜSSELDORF (mut). Kollegen sollten Reisende auf die erhöhte Gefahr von Dengue-Infektionen in Kambodscha hinweisen: In dem südostasiatischen Land gibt es derzeit größere Ausbrüche von Dengue-Fieber in der Umgebung der Hauptstadt Phnom Penh. Darauf weist der Infodienst des Centrums für Reisemedizin (CRM) hin (13, 2007, 7).

Beobachtet wird ein hoher Anteil von Erkrankungen mit schwerem Verlauf und einer hohen Sterberate bei Kindern, so das CRM. Reisende sollten sich in Risikogebieten Tag und Nacht vor Mücken schützen: im Freien am besten mit hautbedeckender, heller Kleidung und Repellentien wie DEET oder Iscaridin. Nachts sollten Mückensichere Räume aufgesucht werden.

Weitere Informationen im Internet: www.crm.de

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden