Adipositas

Wer schnell isst, neigt zu Übergewicht

Veröffentlicht: 10.11.2008, 05:00 Uhr

OSAKA (ikr). Menschen, die sich in der Regel satt essen oder ihre Mahlzeiten rasch zu sich nehmen, neigen stärker zu Übergewicht (BMI über 25) als andere Menschen (BMJ 337, 2008, a2002).

Forscher um Professor Hiroyasu Iso aus Osaka  in  Japan haben 3287 Erwachsene nach ihren Essgewohnheiten befragt. Bei den 1836 Befragten, die sich meist satt aßen und den 1308 Schnellessern war das Risiko für Übergewicht sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern jeweils etwa verdoppelt.

Mehr zum Thema

„CoronaUpdate“-Podcast

Die riskante Trias bei COVID-19

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden