Reisemedizin

West Nil-Fieber hat zur Zeit in den USA Hochsaison

Veröffentlicht: 27.08.2015, 09:53 Uhr

DÜSSELDORF. Während der wärmeren Jahreszeit läuft in den USA die Saison für West Nil-Fieber (WNF), warnt das CRM Centrum für Reisemedizin. Die von Mücken übertragene, grippeähnliche Krankheit kann vor allem bei älteren und abwehrgeschwächten Menschen schwerer verlaufen.

Landesweit wurden in diesem Jahr bis Mitte August 210 Erkrankungen und fünf Todesfälle gemeldet. Im vergangenen Jahr sind insgesamt 801 Menschen erkrankt, es gab 31 Todesfälle. Am stärksten betroffen waren 2014 Kalifornien, Louisiana, South Dakota, Texas und Colorado.

Das Virus wird ganzjährig übertragen, der Höhepunkt der WNF-Infektionen ist allerdings im Sommer von Juli bis September. Reisende sollten Mückenschutz beachten. (eb)

Mehr zum Thema

Kommentar zum Widerruf von COVID-Studien

Super-GAU der Wissenschaftskommunikation

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden