Demenz

Wirkstoffsuche gegen Alzheimer und Parkinson

NEU-ISENBURG (eb). Professor Erich Wanker vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) erhält in den kommenden zwei Jahren 675.000 Euro von der Helmholtz-Gemeinschaft.

Veröffentlicht:

Damit soll die Wirkstoffsuche für Krankheiten, die auf Proteinfehlfaltungen zurückgehen, beschleunigt werden. Dazu zählen Alzheimer und Parkinson.

Seitens des MDC, das zur Helmholtz-Gemeinschaft gehört, wird das Projekt mit derselben Summe unterstützt, sodass für dieses Forschungsprojekt insgesamt 1,35 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Es soll eine standardisierte Wirkstoffscreening-Plattform für Pharmaunternehmen aufgebaut werden.

Mehr zum Thema

Neurodegenerative Erkrankungen

Schützt mediterrane Ernährung vor Alzheimer?

Tagung der amerikanischen Psychiatervereinigung APA

Hohes Demenzrisiko bei Patienten mit Verhaltensänderungen

Große Phase-IIIb-Studie

Aducanumab wird erneut gegen Alzheimer geprüft

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Vertreter der der Bundesländer stimmen in der Länderkammer über
eine Verordnung zur Rückgabe von Rechten an Geimpfte und Corona-Genesene ab.

Erleichterungen beschlossen

Bundesrat macht Weg für Corona-Geimpfte und -Genesene frei

Blutdruckwerte, die zwischen einzelnen Messungen stark variieren, sind häufig kein gutes Zeichen.

Patienten über 50 mit KHK

Variabler Blutdruck erhöht Sterberisiko langfristig