KOMMENTAR

Wissen schützt vor Vogelgrippe

Von Thomas Müller Veröffentlicht: 16.01.2006, 08:00 Uhr

Die Diskussion um die Vogelgrippe-gefahr in Deutschland hat zumindest einen Vorteil: Sollten tatsächlich auf einem deutschen Geflügelhof massenweise Hühner umfallen, wird der Bauer wohl sofort an die Vogelgrippe denken und Alarm auslösen. Durch die schnelle Reaktion könnte verhindert werden, daß die Tierseuche hier Fuß faßt.

Schließlich lassen sich lokale Ausbrüchen noch gut kontrollieren. Das ist sogar in der Türkei im Oktober vergangenen Jahres gelungen, als in der betroffenen Schwarzmeer-Region das Geflügel schnell getötet wurde. Die neue Infektionswelle hat sich jedoch vom Südosten über die Türkei ausgebreitet.

Dort hatten die Behörden offenbar zu lange gezögert, und den meisten Menschen war die Gefahr gar nicht bewußt. Kinder, die arglos mit toten Hühnern spielen - solche Szenen wird es in Deutschland kaum geben.

Die Ausbreitung der Vogelgrippe ist kein unabwendbares Schicksal. Das Virus fällt vor allem dort auf fruchtbaren Boden, wo es den Menschen an Informationen und den Behörden am Handlungswillen fehlt - und das sind vor allem arme Regionen.

Wie sträflich es ist, den Seuchenschutz in bestimmten Gebieten zu vernachlässigen, hat die Türkei erfahren. Man muß wegen der Vogelgrippe keine Panik verursachen, aber im Ernstfall entschlossen handeln.

Lesen Sie dazu auch: "Die Chancen sind gut, einen Vogelgrippe-Ausbruch in Deutschland schnell zu erkennen und zu stoppen"

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden