Novo Nordisc

Zukauf für Entwicklung von glukose-sensitivem Insulin

Veröffentlicht:

KOPENHAGEN. Novo Nordisk übernimmt das Unternehmen Ziylo, um seine Entwicklung von glukose-sensitiven Insulinen zu beschleunigen, berichtet der Insulin-Hersteller in einer Mitteilung. Ziylo ist ein Spin-Out-Unternehmen der Universität Bristol in Großbritannien.

Mit seiner Plattform-Technologie für synthetische glukose-bindende Moleküle hat Ziylo Pionierarbeit für therapeutische und diagnostische Anwendungen geleistet. Mit der Übernahme erhält Novo Nordisk die vollständigen Rechte an der Plattform, um glukose-sensitive Insuline zu entwickeln.

Die Herstellung dieser nächsten Generation von Insulinen ist ein strategischer Kernbereich für den Hersteller von Antidiabetika aus Dänemark. Mit einem glukose-sensitiven Insulin ließe sich die Gefahr von Hypoglykämien mutmaßlich ausschließen. (eis)

Mehr zum Thema

Forschung und Entwicklung

Novo Nordisk entwickelt glucose-sensitives Insulin

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nach der REDUCE-AMI-Studie

Bye-bye für Betablocker nach Herzinfarkt?

Therapie gegen Lieferausfälle?

Gesundheitsökonom Greiner: „Auf Rabattverträge zu verzichten, wäre grundverkehrt“

Lesetipps
Alexander Baasner und Dr. Stefan Spieren (v.l.) haben die Idee der Digitalen Hausärztlichen Versorgungsassistenten (DIHVA) entwickelt.

© Digitales Facharzt- & Gesundheitszentrum

Neues Berufsbild

Bürger als Assistenten: Hausarzt entwickelt Idee der DIHVA