Generalversammlung des Weltärztebundes

300 Ärztinnen und Ärzte aus 60 Ländern in Berlin

Veröffentlicht:

Berlin. 300 Ärztinnen und Ärzte aus 60 Ländern treffen sich zur Generalversammlung des Weltärztebundes (World Medical Association, WMA) vom 06. bis 08. Oktober 2022 in Berlin. Themen sind unter anderem Rassismus in der Medizin, Diskriminierung älterer Menschen im Gesundheitswesen und es wird über Vorschläge zur Überarbeitung des Internationalen Kodex für Medizinethik diskutiert.

Hauptredner ist Dr. Chikwe Ihekweazu, Direktor des neu gegründeten WHO Hub for Pandemic and Epidemic Intelligence in Berlin. Er wird diese Einrichtung und ihre Ziele vorstellen. Bei diesem Treffen feiert das WMA und der Gastgeber die Bundesärztekammer (BÄK) 75-jähriges Bestehen. (sam)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Fachkraft für Nachtdienst fehlte

Heimaufsicht prüft Polizeieinsatz in Pflegeheim

1000 Euro pro Monat

KV-Stipendien für angehende Allgemeinmediziner

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Aktuelle Forschung

Das sind die Themen beim Deutschen Parkinsonkongress

Lesetipps
Die Empfehlungen zur Erstlinientherapie eines Pankreaskarzinoms wurden um den Wirkstoff NALIRIFOX erweitert.

© Jo Panuwat D / stock.adobe.com

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert