Material für Kliniken

60.000 Euro-Spende der sächsischen Ärztekammer für die Ukraine

Veröffentlicht:

Dresden. Die Sächsische Landesärztekammer hat eine Spende im Wert von rund 60.000 Euro für ukrainische Krankenhäuser zusammengestellt. Die Spende umfasse Krankenhausbetten, Medikamente, Verbandsmaterial und einen Krankenwagen, teilte die Kammer in Dresden mit. Sie sei für zwei ukrainische Krankenhäuser in Novovolynsk und Kiew bestimmt.

„Ich danke den Ärztinnen und Ärzten aus unserer Kammerversammlung, die den Weg für diese große Spende aus dem Fonds Sächsische Ärztehilfe im Eilverfahren freigemacht haben“, sagte Kammerpräsident Erik Bodendieck. „Unsere humanitäre Spende soll ein wenig Unterstützung bei der medizinischen Versorgung leisten.“

Lesen sie auch

Derzeit würden viele Flüchtlinge mit Schuss- und Schrapnellwunden sowie Brüchen in der Ukraine behandelt. Der Hilfsaktion hätten sich weitere Organisationen angeschlossen, sodass zusätzlich Heil- und Hilfsmittel, Werkzeuge, Feuerwehrhelme und Schutzwesten übergeben werden könnten.

Kontakte in die Region Novovolynsk gebe es schon seit 30 Jahren. Dr. Clemens Weiss, ehemaliges Vorstandsmitglied der Landesärztekammer und 2015 gestorben, habe über viele Jahre gemeinsam mit zahlreichen Helfern in diesem Teil der Ukraine humanitäre Unterstützung geleistet. (sve)

Mehr zum Thema

Risiko Mückenstich

RKI warnt vor Infektionen mit West-Nil-Virus

Engpass in der Notfallversorgung

Die sächsische TK will Klinikärzte zum Notdienst verpflichten

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Schlafstörung? Da greifen viele Patienten eigenständig zu Melatonin. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Yakobchuk Olena / stock.adobe.com

Gastbeitrag

Schlafstörungen: Vorsicht vor unkritischem Melatonin-Einsatz

Constanze Jäger fungiert am Städtischen Klinikum Braunschweig als Employee Happiness Managerin.

© [M] Porträt: Klinikum Braunschweig/Dennis Schulten | Martyshova / stock.adobe.com

Zufriedene Mitarbeiter

Glücksmanagerin greift im Krankenhaus unter die Arme