Hamburg

Ärztekammer-Chef befürchtet „Ausverkauf von Atemschutzmasken“

Wegen der Maskenpflicht für alle Bürger befürchtet Hamburgs Kammerpräsident Konkurrenz bei professionellem Atemschutz.

Veröffentlicht:

Hamburg. Wegen der ab 27. April auch in Hamburg geltenden Maskenpflicht könnte es zu einer Marktkonkurrenz und zu überhöhten Preisen kommen – mit entsprechenden Folgen für Menschen, die die Masken beruflich benötigen.

Diese Befürchtung hat der Präsident der Ärztekammer Hamburg, Dr. Pedram Emami, der einen „Ausverkauf von Atemschutzmasken in Apotheken“ beobachtet.

„Professionelle Atemschutzmasken sowie der einfache Mund-Nasen-Schutz müssen in erster Linie Kliniken, Praxen und Pflegeeinrichtungen vorbehalten bleiben“, sagte Emami. Er appellierte an die Hamburger Bürger, den ohnehin bestehenden Engpass nicht zu verschlimmern, sondern auf selbst genähte Masken, so genannte Community-Masken, zu setzen.

Emami verwies auch darauf, dass diese Masken nur eine Ergänzung, aber kein Ersatz zu den weiteren Schutzregeln darstellen. „Community-Masken dienen dem Fremdschutz“, stellte Emami klar. (di)

Mehr zum Thema

Metropolregion

Klinikkosten: Hamburg bittet seine Nachbarn zur Kasse

Das könnte Sie auch interessieren
Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

© Janssen-Cilag GmbH

Video

Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

Höhen- oder Sturzflug?

© oatawa / stock.adobe.com

Zukunft Gesundheitswesen

Höhen- oder Sturzflug?

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

© MQ-Illustrations / stock.adobe.com

Digitalisierung

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Neuer Hoffnungsträger

Homotaurin-Prodrug bremst Alzheimer

Gesundheitskongress des Westens

KBV-Chef Gassen fordert: Vergütungsreform muss die Patienten einbeziehen

Lesetipps
Schwere Infektionen mit Antibiotika richtig behandeln: Behandlungsmythen, die so nicht stimmen.

© bukhta79 / stock.adobe.com

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand