Sachsen

Automaten für den Kassenkontakt gefördert

Veröffentlicht: 19.08.2019, 09:09 Uhr

BISCHOFSWERDA. In Sachsen sind knapp ein Fünftel der geplanten neuen Terminals zur schnellen Kontaktaufnahme mit der Krankenkasse in Betrieb. Das 50. der vorgesehenen 225 Geräte sei in einer Apotheke in Bischofswerda im Kreis Bautzen aufgestellt worden, teilte das Gesundheitsministerium jetzt mit. Sachsen fördert als erstes Bundesland solche Terminals, die Fördersumme beträgt rund 2,9 Millionen Euro.

Die Geräte werden in Apotheken, Kliniken und MVZ installiert. Versicherte der IKK und der DAK können Papierbelege elektronisch einlesen und direkt an die Kassen schicken. AU-Bescheinigungen können außerdem an den Arbeitgeber geschickt werden. Patienten anderer Kassen können die Auskunftsfunktionen der Geräte nutzen. (sve)

Mehr zum Thema

AOK Plus Sachsen

Mehr Diabetiker auf dem Land

Aus der Praxis

Hausbesuche von MFA ohne Zusatz-Quali?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Von der Weiterbildung direkt zur MVZ-Gesellschafterin

Baden-Württemberg

Von der Weiterbildung direkt zur MVZ-Gesellschafterin

Mit kurzkettigen Fettsäuren das MS-Immunsystem normalisieren

Ernährung bei Multipler Sklerose

Mit kurzkettigen Fettsäuren das MS-Immunsystem normalisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen