Protestaktion

Brandenburger Ärzte wollen vor dem Landtag demonstrieren

Ärzte fordern angesichts stark steigender Energiekosten und Inflation ein Rettungspaket für die ambulante Medizin.

Veröffentlicht:

Potsdam. Vor dem Hintergrund explodierender Praxiskosten wollen ambulant tätige Brandenburger Ärzte am 7. Dezember um 14 Uhr vor dem Potsdamer Landtag demonstrieren. Mehrere Berufsverbände haben zur Teilnahme aufgerufen, auch die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) unterstützt den Aufruf. Gefordert wird demnach ein Rettungspaket für die ambulante Medizin, das dem acht-Milliarden-Euro-Rettungspaket für die Krankenhäuser entspricht. (lass)

Mehr zum Thema

Überlastete Kinderstationen

RS-Virus: Berlin und Brandenburg wollen kooperieren

Auszeichnung

Brandenburg: Ehrennadeln für Tillack und Nürnberg

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Virustatika bei COVID-19

Studie: Rückfälle nach Paxlovid®-Therapie sind sehr selten

US-Studie zum Pneumokokken-Schutz

Konjugat-Impfstoff punktet bei Pneumonien im Seniorenalter