Safe School Studie

Corona-Schnelltests bei hessischen Lehrern

Veröffentlicht:

Pfungstadt. Im Zuge der „Safe School Studie“ sollen in Kürze 1000 Lehrer in Hessen regelmäßig per Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV-2 getestet werden.

Diese seien schnell und unkompliziert von jedermann und überall durchzuführen, sagte Sozialminister Kai Klose (Grüne) beim Besuch der auf solche Tests spezialisierten Firma R-Biopharm im südhessischen Pfungstadt.

Das Kultusministerium habe das Pilotprojekt für ein mögliches Selbsttestverfahren in Auftrag gegeben, die fachliche Begleitung erfolge durch das Sozialministerium. Die wissenschaftliche Leitung liege beim Institut für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt.

„Durch häufigeres Testen kann die Wahrscheinlichkeit erhöht werden, Infizierte zu erkennen, die Sicherheit für alle zu erhöhen und Maßnahmen wie Schulschließungen zu vermeiden“, sagte dessen Direktorin Professor Sandra Ciesek. (bar)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Auch im Notdienst kann Fernbehandlung eine Option sein.

© M.Dörr & M.Frommherz / stock.adobe.com

Keine Mengenbegrenzung

Videosprechstunden im Notdienst? Ab Juli möglich!