Sachsen

Krebskranke unterstützen einander

Veröffentlicht: 16.01.2020, 13:54 Uhr

Leipzig. Krebspatienten zwischen 18 und 39 Jahren können an einem Mentoringprogramm der Universität Leipzig teilnehmen.

Dabei treffen sich junge Erkrankte in einem Tandem mit einem anderen Tumorpatienten, der die Therapie schon erfolgreich abgeschlossen hat.

„Unser Projekt wird von den Teilnehmern sehr gut bewertet“, sagt Dr. Diana Richter, Projektleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universität.

Besonders Männer seien dankbar für dieses Angebot. „Wir sehen auch, dass sich der direkte Austausch zwischen zwei Betroffenen sehr gut auf die psychische Verfassung auswirkt.“

Bei der Deutschen Krebshilfe sei ein Nachfolgeantrag eingereicht worden. Dabei sollen Effekte des Tandems auf die Selbstwirksamkeit der Patienten untersucht werden. (sve)

Mehr zum Thema

Risikogeburten

Schwangere besser versorgt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mehr Spermien dank Fischöl?

Urologie

Mehr Spermien dank Fischöl?

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Deutsche Krankenhausgesellschaft

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden