COVID-19

Saarlands Corona-Impfzentren konnten bislang alle Dosen von AstraZeneca verimpfen

Auch wenn der Abbau der Vaxzevria®-Bestände in saarländischen Impfzentren nur langsam vorankommt, ist bisher keine Dosis verfallen.

Veröffentlicht:

Saarbrücken. Die saarländischen Impfzentren verfügen gut zwei Monate nach Beginn des Lieferstopps noch über 6400 Impfdosen von AstraZeneca. Auch wenn der Abbau nur langsam vorankommt, ist bisher keine Dosis verfallen.

Wie das Gesundheitsministerium auf Anfrage weiter mitteilte, werden im Impfzentrum Neunkirchen auch künftig Erstimpfungen ohne Termin mit AstraZeneca angeboten. In den letzten Wochen nutzten über 430 Menschen diese Gelegenheit. Außerdem seien im Juni 600 Dosen an die KV und niedergelassene Ärzte abgegeben worden. Schließlich kündigte das Ministerium an, auch weiterhin verschiedene Impfaktionen mit Vaxzevria® von AstraZeneca zu unterstützen. (kud)

Was löst die Änderung der STIKO-Empfehlungen in Ihrer Praxis aus?

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Einwilligungserklärungen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 liegen auf einem Tisch

© Christian Charisius/dpa

Update

COVID-19-Pandemie

Lauterbach will schnelle Corona-Impfpflicht – Ärzte sind uneins

Wer soll die Kosten für die Digitalisierung der Arztpraxen tragen? DAK-Chef Storm sieht die Finanzierung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

© Thomas Weißenfels / stock.adobe.com

Digitalisierungsreport

DAK-Chef fordert Praxis-Digitalisierung auf Staatskosten