Fußball-Turnier

Ärzte kicken in Mexiko um den WM-Titel

Die Fußball-Weltmeisterschaft der Ärzteschaft, die zum 25. Mal stattfindet, startet am 29 Juni in Cancún, Mexiko.

Veröffentlicht: 28.06.2019, 08:09 Uhr

MAINZ. Ab dem 29. Juni tauschen sie wieder ihren Kittel gegen das Fußballtrikot: Der Kader der „Deutschen Fußball Ärztemannschaft e.V.“ (DFAE) trifft zum „World Medical Football Championship 2019“ auf 40 Mannschaften aus insgesamt 24 Nationen. Rund 1200 Ärzte aus der ganzen Welt werden um den WM-Titel bis zum 6. Juli kämpfen.

In diesem Jahr findet die Ärzte-Fußball-WM in Cancún, Mexiko statt. Der deutsche Kader besteht aus etwa 40 Ärzten aus ganz Deutschland. Die Ärzte treten jeweils in zwei Altersgruppen – Champions und Masters – gegeneinander an. Torwart des Deutschen Champions-Teams ist beispielsweise Dr. Volker Krutsch, HNO-Arzt am Klinikum Nürnberg.

Zwischen den Pfosten des Masters-Teams versucht Dr. Kai Braun, Facharzt für Urologie aus Gießen die Bälle der Gegner abzuwehren. Welche Ärzte Deutschland vertreten, ist auf der Homepage des DFAE zu sehen (www.dfae.de).

Neben dem sportlichen Aspekt hat das Turnier nach Angaben des im Jahr 2000 gegründeten und in Mainz residierenden DFAE auch zum Ziel, ein weltweites Netzwerk unter Kollegen zu erschaffen, um neben Freundschaften auch berufliche Kontakte zu knüpfen und Wissen auszutauschen. Zusätzlich zum Fußball findet daher auch ein viertägiger Ärzte-Kongress statt, bei dem jede Mannschaft Vorträge zu medizinischen Fachthemen hält. So wird das Sportereignis zusätzlich für den internationalen, fachlichen Austausch genutzt.

Bislang hat die ärztliche Elf der Deutschen einmal den Weltmeistertitel geholt, und zwar 2013 in Budapest. Brasilien ist mit fünf Titeln Rekordweltmeister. Titelverteidiger ist in diesem Jahr Großbritannien. (ato)

Mehr zum Thema

Coronavirus

Japan hält an Olympia fest

Soziales Engagement

Vom Profi-Kicker zum Alltagshelfer

Badminton und Formel 1

Coronavirus macht auch dem Sport Probleme

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So (un-)gefährlich ist eine Infektion mit SARS-CoV-2

Neuartiges Coronavirus

So (un-)gefährlich ist eine Infektion mit SARS-CoV-2

GKV und PKV – bald nur noch eins?

Zukunft der Krankenversicherung

GKV und PKV – bald nur noch eins?

„Wir Ärzte müssen mehr mitgestalten“

Bündnis Junge Ärzte

„Wir Ärzte müssen mehr mitgestalten“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden