TIPP DES TAGES

Auch bei Kälte reicht wohltemperiert

Veröffentlicht:

Keine Frage: Die Kältewelle hat Europa derzeit fest im Griff, alle bibbern und sehnen sich nach Wärme - auch in der Praxis. Wer jetzt durchgefroren in die Praxis kommt, will eine Chance haben, sich vor dem Eintritt ins Behandlungszimmer auf Wohlfühltemperatur aufzuwärmen.

Doch Vorsicht: Laut Arbeitsstättenverordnung (ArbStättVO) liegt bei einer "leichten sitzenden Tätigkeit" die als angenehm empfundene Temperatur bei 20 bis 21 Grad Celsius.

Besonders in hochfrequentierten Bereichen wie Wartezimmern sollte die Temperatur nicht höher liegen, da jeder Mensch auch im Ruhezustand etwa 80 Watt an Wärme abgibt - und damit die Räume zusätzlich aufheizt.

Mehr zum Thema

Glosse

Ein Hoch auf die kreative Impfwillkür!

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Alena Buyx, Vorsitzende Deutscher Ethikrat

COVID-19-Impfungen

Ethikrat: Ärzte sollten Impfreihenfolge weiter einhalten