Fundsache

Auffangstation für verstoßene Pflanzen

Veröffentlicht:

Eine Art "Babyklappe" für ungeliebte Pflanzen planen Künstler im westmünsterländischen Schöppingen. Bis Ende Febraur wird dort die weltweit erste "Pflanzenklappe" aufgestellt, die ein anonymes Abgeben von Flora jeglicher Art möglich mache, teilte die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen mit. Die Abgabestation - eine 80 mal 60 Zentimeter große Holzkiste mit Aluminiumklappe - stehe für überforderte oder frustrierte Pflanzenbesitzer bereit. Die "Pflanzenklappe" ist Teil des vor kurzem gestarteten Projektes "botanoadopt" der Künstler Haike Rausch und Torsten Grosch. Das Duo hat sich die Pflege und Fürsorge vernachlässigter oder misshandelter Pflanzen auf die Fahne geschrieben. "botanoadopt" rettet nach Angaben der Künstler ausgesetzte Pflanzen, nimmt diese vorübergehend auf, vermittelt sie an "Adoptiveltern" und setzt sich für die Rechte der Pflanzen ein. (dpa)

Mehr zum Thema

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten

100 Jahre Insulintherapie

Diabetologen machen Lücken in der Versorgung von Kindern aus

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Olaf Scholz ist von der Entscheidung Bayerns, die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie nicht umzusetzen, etwas angefressen.

© dpa

Update

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten