Fundsache

Behördenwahnsinn auf 93 Seiten

Veröffentlicht:

Eine zweibändige, 93-seitige Broschüre erhitzt derzeit in Großbritannien die Gemüter: Die hochoffizielle "Polizeiliche Zweirad-Trainings-Doktrin" klärt Beamte darüber auf, wie man Fahrrad fährt, sicher anhält und vom Rad steigt. Dazu der Hinweis, niemals Verdächtige anzugreifen, während man auf dem Fahrrad sitzt.

Die britische Tageszeitung "The Sun" berichtet über diesen neuen Fall von Behördenwahnsinn. Die Fahrrad-Doktrin enthält noch weitere Tipps, wie man Bordkanten umschifft, oder den Überblick über das behält, was hinter einem passiert: indem man sich umsieht oder einfach in den Rückspiegel schaut. Da die Broschüre mit Steuergeldern finanziert wurde, laufen Kritiker Sturm gegen die Doktrin. "Absurd, wie viel Zeit der Polizisten und wie viele Tausend Pfund von Steuergeldern verschwendet werden", ereiferte sich ein Kampagnensprecher. (Smi)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Frühjahrstagung des Hausärztinnen- und Hausärzteverbands

Herzinfarkt oder Panikattacke? Der Chatbot weiß Bescheid

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

DGIM-Kongress

Sepsis-Verdacht: Eine Stunde, fünf essenzielle Maßnahmen

Allokation von Ressourcen in schwierigen Zeiten

Allgemeinmedizin, das ist „lebenslange Präzisionsmedizin“

Lesetipps
Klinische Daten sind spärlich: EM-Aufnahme von Phagen.

© Matthew Dunne / ScopeM / ETH Zürich

Viele Studien, wenig Evidenz

Phagentherapie – der lange Weg in die klinische Anwendung

Dr. Markus Wenning, Ärztlicher Geschäftsführer der Ärztekammer Westfalen-Lippe

© Sophie Schüler

Versorgungslage

Ärztemangel? Prognose: Schwindsucht

Internist und Intensivmediziner Professor Christian Karagiannidis appellierte beim DGIM-Kongress: Die ärztliche Weiterbildung müssen in Zukunft sektorenübergreifender gedacht werden.

© Sophie Schüler

Junges Forum auf dem DGIM-Kongress

Rotationsweiterbildung – bald der neue Standard?