Gesellschaft

Blind und taub - aber ein Raser?

Veröffentlicht: 24.10.2006, 08:00 Uhr

Da staunte Martyn Styles nicht schlecht: Der Mann aus Tunbridge Wells in der englischen Grafschaft Kent erhielt ein Strafmandat wegen Geschwindigkeitsüberschreitung - dabei fährt Styles gar kein Auto, weil er blind und taub ist!

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, wurde Styles mitgeteilt, daß man, da er in seinem Wagen geblitzt worden sei, ein Beweisfoto vorlegen könne. "Also dann mal her mit dem Bild von mir, meinem weißen Stock und meinem Blindenhund", reagierte Styles zunächst amüsiert. Aber die Polizei beharrt weiter darauf, daß es sein Auto sei. Nur: Familie Styles weilte zur angegebenen Zeit in einem 300 Kilometer entfernten Ort. (Smi)

Mehr zum Thema

Corona-Infektionsgeschehen

So hoch ist das Corona-Infektionsgeschehen in den einzelnen Kreisen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden