Fundsache

Einparken will gelernt sein

Veröffentlicht:

Es klappte und klappte einfach nicht: Nach einem Discobesuch hat ein betrunkener 19-Jähriger in Augsburg eine halbe Stunde lang vergeblich versucht, das Auto eines Bekannten einzuparken. Seiner Meinung nach hatte der im Gegensatz zu ihm nüchterne Freund den Wagen einfach zu schlampig abgestellt.

Nachbarn fühlten sich von dem Lärm der aus ihrer Sicht scheinbar endlosen Einparkversuche am Freitagmorgen gestört und riefen die Polizei. Die stellte bei dem Möchtegern-Einparkprofi knapp zwei Promille Alkoholgehalt im Blut fest - und dass er darüber hinaus auch gar keinen Führerschein hat.

Ordentlich geparkt hatte der 19-Jährige darüber hinaus auch nicht: Zum Schluss habe er dann einen Anwohner gefragt, ob dieser den Wagen korrekt abstellen könnte, berichtete die Polizei in Augsburg. (dpa)

Mehr zum Thema

Klima, Krise – Krebs?

Warum der Klimawandel auch die Onkologie betrifft

Medizinhistoriker

Lernen aus der Pandemie – für den Klimawandel

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Booster-Impfung für Kinder ab 12 Jahren

© erika8213 / stock.adobe.com

Daten aus Israel

COVID-Impfschutz schwindet in jedem Alter