FUNDSACHE

Engländer sind die Bier-Weltmeister

Veröffentlicht: 29.06.2006, 08:00 Uhr

In der vielleicht populärsten Nebendisziplin der Fußball-WM sehen sich die Engländer bereits als unschlagbarer Weltmeister. Englands "massive Armee der Fans" zeige den Deutschen beim Biertrinken, was eine Harke sei, berichtete gestern die Zeitung "Daily Mirror".

Allein In Nürnberg hätten sich 70 000 Engländer innerhalb kürzester Zeit 1,2 Millionen Pints Bier hinter die Binde gegossen. Das seien durchschnittlich 17 Pints pro Fan, rechnete das Blatt vor (ein britisches Pint sind knapp 0,57 Liter).

Unter der Überschrift "Beer We Go" zitiert die Zeitung den "erstaunten" deutschen Schankwirt Herrmann Murr: "Ich habe noch niemals jemanden so viel in so kurzer Zeit trinken sehen." Der Nürnberger WM-Organisator Peter Murrmann wird als Kronzeuge der englischen Biermeisterqualitäten angeführt: "Die Engländer haben sich als Weltmeister erwiesen. Sie haben uns praktisch trocken getrunken." (dpa)

Mehr zum Thema

BÄK-Ärztestatistik

So viele Ärzte arbeiten in den einzelnen Fachgruppen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Studie ACTT

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Neue Datenanalyse

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden