ZU GUTER LETZT

Fernsehkanal mit Bestattungen

Veröffentlicht: 21.06.2007, 08:00 Uhr

Noch in diesem Jahr will der Bundesverband deutscher Bestatter (BDB) in Kooperation mit dem Sender EosTV damit beginnen, über Satellit und im Internet ein gesondertes Sparten-Programm auszustrahlen. Geplant sind etwa Dokumentationen über Friedhöfe und Reportagen über Trauerrituale. Finanziert werden soll der Bestattungskanal unter anderem mit filmischen Nachrufen auf Verstorbene. Das Fernsehen fungiere dabei als zeitgemäßes Kondolenzbuch, sagte die Geschäftsführerin des Kuratorium Deutsche Bestattungskultur, Kerstin Gernig, in "Spiegel online". (run)

Mehr zum Thema

Zwischenruf zur Pandemie

Die soziale Seite des Corona-Virus

„CoronaUpdate“-Podcast

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

„Beschlagnahme von Schutzmasken könnte helfen“

KV Brandenburg

„Beschlagnahme von Schutzmasken könnte helfen“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden